1. Eine USP (Alleinstellungsmerkmal) Liste erstellen

Erstelle eine Liste mit folgenden Punkten und bekomme einen Überblick über dein Unternehmen und dein Angebot.

1

Definiere deinen Käufer/deine Zielgruppe

  • Spezifische Demographie
  • Spezifische Nische
  • Spezifisches Problem
2

Definiere, wofür oder wogegen du stehst

  • BESONDERS.. Lieferbar, Vorteilhaft, "Perfekt für dich"
  • BESONDERES.. Ergebnis, Paket/Bundle, Umfeld
  • BESONDERE.. Verpackung, Anpassung, Zahlungsmethode, Methoden
  • BESONDERE.. Erfahrung im Handel/Nische, Begleitung, Anpassung
  • BESONDERER.. Preis, Mechanismus, Qualitätsrang
  • BESONDERE.. Verpackung, Zahlungsmethode, Präsentation, Methoden
3

Was macht dein Unternehmen und dein Angebot einzigartig

Ergänze deine Liste bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

2. Ziel des Werbevideo definieren

Ein Werbevideo dient immer der Werbung, jedoch kann es trotzdem viele unterschiedliche Ziele ansteuern.
Hast du ein neues Angebot und möchtest es deinen bestehenden Kunden präsentieren oder möchtest du neue Leute auf dein Unternehmen aufmerksam machen?

Aufmerksamkeit

Werbeanzeige / Lehrvideo / Über uns Video

Interesse

Demovideo / Erklärvideo / Teaservideo

Überzeugung

Testimonialvideo / Vergleichvideo / Webinar

Kauf

Willkommensvideo / FAQ-Video / Instruktionvideo

Markentreue

Dankensvideo / Upsellvideo / Updatevideo

3. Die passende Plattform finden

Nachdem Tipp eins und zwei erfolgreich umgesetzt sind, geht es langsam aber sicher an die Planung des eigentlichen Videos.


Verschiedene Plattformen bieten unterschiedliche Vorteile.


Was vorher noch Raten war, kann jetzt strategisch gewählt werden. Denn wenn dir klar ist, was dein Angebot ist und was deine Ziele sind, wählt sich die passende Video-Plattform wie von selbst.

FACEBOOK

  • Breites demografisches Spektrum: 67% Teenager, 88% 20-29 Jährigen, Ab 30 Jahren nimmt die Nutzung zwar ab, bleibt aber nach Youtube die zweit häufigsten genutzte Social Media Plattform.
    Bei den 50-59 Jährigen sind es immer noch 53%.
  • Deine Zielgruppe lässt sich exakt definieren und festlegen, so dass auch nur die Menschen dein Werbevideo sehen, die auch zu dir und deinem Unternehmen passen. 
  • Videolänge: 15-60 Sekunden 
  • Werbevideo sollte ohne Ton funktionieren.
  • Facebook bietet sich vorrangig für Ads an. Mit Zeit und Geduld kann man sich jedoch auch ein eigenes Publikum erarbeiten.

INSTAGRAM

  • Junges demografisches Spektrum: 83% der Nutzer sind unter 35 Jahre alt, 60% davon unter 25 Jahre.
  • Deine Zielgruppe lässt sich exakt definieren und festlegen, so dass auch nur die Menschen dein Werbevideo sehen, die auch zu dir und deinem Unternehmen passen. 
  • Videolänge: 10-30 Sekunden
  • Werbevideo sollte ohne Ton funktionieren.
  • Instagram bietet sich vorrangig für Ads an. Mit Zeit und Geduld kann man sich jedoch auch ein eigenes Publikum erarbeiten.

YOUTUBE

  • Grosses demografisches Spektrum: 92% der Teenager, 70% der 30 bis 40-Jährigen und sogar noch 30% der 60 bis 69-Jährigen sind regelmäßig auf YouTube unterwegs.
  • Deine Zielgruppe lässt sich exakt definieren und festlegen, so dass auch nur die Menschen dein Werbevideo sehen, die auch zu dir und deinem Unternehmen passen. 
  • Videolänge: 5 Sekunden bis 3 Minuten
  • Videos werden mit Ton angeschaut
  • Youtube bietet sich sowohl für "SEO" wie auch für "Ads" bestens an.

WEBSEITE

  • Ist der Kunde einmal auf deiner Webseite angekommen, musst du nicht mehr auf dich aufmerksam machen, sondern kannst ihn auf deiner ganzen Webseite informieren, begeistern und begleiten.
  • 54% der Konsumentinnen präferieren Videos über Bilder, Texte, Grafiken usw.
  • Über 50% der Käufer entscheiden durch die Hilfe von Videos für welches Produkt/Marke sie sich entscheiden.
  • Videolänge: 30 Sekunden bis 5 Minuten

4. Das Werbevideo ist nicht für dich!

Sehe und höre durch die Augen und Ohren deines Kunden.


Natürlich sollte dir dein Werbevideo gefallen und du solltest es stolz präsentieren können, aber was noch wichtiger ist, dass es deiner Zielgruppe und deinen Kunden gefällt.

5. Marketing

Mit einem Werbevideo erschaffst du deine Geschichte.

Mit Marketing erzählst du sie.


Das beste Werbevideo wird dir nichts bringen, wenn es niemand sieht.

Online Werbung ist keine Hexerei, jedoch meistens nicht kostenlos. Dein Werbebudget sollte nach der Videoproduktion keinesfalls aufgebracht sein.

Wenn du in dein neues Werbevideo investieren kannst, macht es erst richtig Spass, neue Kunden kennen zulernen und deinen Erfolg zu beobachten.

6. BONUS Tipp - Buche mich als dein Videograf ;)

Werbevideos erstellen lassen, die nicht nur gut aussehen


Wenn du Fragen rund um den ganzen Prozess hast oder ich dir sonst irgendwie weiterhelfen kann, dann ist dies deine Gelegenheit Klarheit zu gewinnen.


Nur keine Scheu, durch das Ausfüllen dieses Formulares bist du zu nichts verpflichtet. Ich freue mich auf jeden Fall von dir zu hören. 


P.S. Sobald du das Kontaktformular abgeschickt hast, werde ich mich innert 24 Stunden bei dir melden.

>